Ihre Tiere sind Ihr lebendes Kapital – empfindlich, anfällig für Krankheiten und doch „die Seele vom Geschäft“. Sie sind, wie alles Lebendige, besonderen Risiken ausgesetzt – abgesehen von Elementarschäden wie Feuer, Wasser, Hagel, Sturm auch solchen einer zweiten Ordnung. Was wäre denn, wenn im Stall eines Tages die Melkanlage ausfiele? Oder die Lüftung? Wenn Krankheitskeime eingeschleppt würden oder gar eine Seuche ausbräche?

So schlimm das im Einzelfall wäre, auch hier greift eine gute Versicherung. Sie lässt sich sogar noch weiter ausdehnen, etwa auf mögliche Risiken bei der Vermarktung Ihrer tierischen Produkte. Stellen Sie sich nur vor, der Abnehmer Ihrer Partie Räucherschinken hätte Ihre Ware schnell noch zu Geld gemacht, bevor er Insolvenz anmeldet…

Nun, auch dagegen haben Ihre Landvolkdienste etwas: Eine richtig gute Versicherung!