Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich in Europa aus – inzwischen werden täglich neue Fälle auch in Deutschland bekannt. Damit steigt auch die Unsicherheit.
Was bedeutet das für Sie? Zum Beispiel, wenn sie eine Reise geplant und schon bezahlt haben, sie die Reise aber nun nicht mehr antreten wollen?
Wer kommt für die Kosten auf? Oder wenn Sie trotz Ansteckungsgefahr zur Arbeit müssen.
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.

WAS IST das Coronavirus?

Das Coronavirus ist verantwortlich für eine neue Form von Lungenkrankheit und breitet sich extrem schnell aus.

Coronavirus

Folgende Symptome können auf eine Infektion mit Coronaviren hinweisen:

  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Atemprobleme wie Kurzatmigkeit

Bei schweren Verläufen kann es bei einer Infektion auch zu einer Lungenentzündung kommen.


Coronavirus Übertragung

Übertragen wird das Coronavirus allem Anschein nach durch Tröpfcheninfektion, weshalb hustende und niesende Patienten hohe Ansteckungsgefahr bedeuten. Laut Robert Koch-Institut soll die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit) bis zu 14 Tage betragen.

Coronavirus in Deutschland

Um die Corona-Epidemie zu bekämpfen, haben Bundesinnen- und Bundesgesundheitsministerium einen im Pandemieplan des Bundes vorgesehenen Krisenstab eingesetzt. Ziel ist, die Bevölkerung so gut wie möglich zu schützen und diese Epidemie soweit wie möglich einzudämmen. Weitere Informationen zu aktuellen Zahlen finden Sie auch auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert Koch-Instituts

So schützen sie sich gegen das Coronavirus

Der Beste Schutz gegen das Coronavirus ist, wenn Sie sich an folgende Maßnahmen halten:

  • vermeiden Sie Händeschütteln – denn Händeschütteln ist der häufigste Übertragungsweg
  • Hände mehrmals richtig waschen und Gesicht nicht berühren (Mund, Nase und Augen)
  • Beim Niesen und Husten Abstand zu anderen Personen halten. Am besten in den Ärmel Husten bzw. Niesen
  • Achten Sie auf erste Anzeichen (siehe Symptome)
  • Kontaktieren Sie Ihren Arzt vorab telefonisch und beschreiben Sie Ihre Symptome. Wenn er sagt, Sie können in die Praxis kommen, dann ist es in Ordnung. Ansonsten werden Sie zu Hause getestet.
  • bei Krankheit zuhause bleiben um sich und  andere nicht in Gefahr zubringen
  • verzichten Sie auf Körperkontakt
  • regelmäßig (drei-vier Mal täglich) für ca. 10 Minuten lüften
DAS CORONAVIRUS UND DER ARBEITSPLATZ – WELCHE RECHTLICHEN REGELUNGEN GIBT ES?

Nachdem sich das Coronavirus nun auch in Deutschland ausbreitet, fürchten viele Menschen im Land die Auswirkungen – auch was ihren Arbeitsplatz betrifft. Was passiert, wenn wegen des Coronavirus Quarantäne und Homeoffice angeordnet oder mein Betrieb vorübergehend geschlossen wird? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen einer unserer Rechtsschutzpartner  ROLAND auf seiner Homepage.

Dürfen Arbeitnehmer angesichts der Epideme zuhause bleiben? Müssen sie eine Geschäftsreise nach Asien antreten? Und was geschieht, wenn sie im Ausland in Quarantäne müssen oder glauben, sich angesteckt zu haben? Die Experten von Roland geben Ihnen eine erste Orientierung zu allen Rechtsfragen.

Aktuelles Rundschreiben der Landvolkdienste zu arbeitsrechtlichen Regelungen bei CORONA